Das gesündeste Granola. | Zuckerfrei

Vorstellen möchte ich dir heute ein zuckerfreies, veganes und glutunfreies/glutenarmes Granola, welches deiner Gesundheit mehr als gut tut.

Gebacken wird das ganze bei 120 Grad, anstatt wie üblich bei 150 Grad oder mehr, um wertvolle Nährstoffe zumindest etwas zu schonen.

Bei wem es preislich drin ist, dem empfehle ich unbedingt Medjool Datteln für dieses Rezept zu nehmen.

Für das Granola

Weiche Zutaten

130g weiche Datteln (am besten Medjool oder Soft Datteln)

100g Tahin oder Mandelmus (es sollte flüssig sein)

40ml Wasser

Feste Zutaten

200g (glutenfreie) Haferflocken

100g Nüsse (Ich bevorzuge 50/50 Walnüsse/Mandeln)

80g Rosinen

30g Kokosraspeln

30g Kürbiskerne

2 TL Kakaopulver

1 EL Kokosöl

1 TL Ceylon-Zimt

1 Prise Meersalz


Anleitung

Alle weichen Zutaten in einem Mixer oder Zerkleinerer vermengen. Wer keinen Mixer hat, vermengt Wasser und Tahin und hackt die Datteln sehr fein und mischt sie unter.

Nüsse grob hacken, Kürbiskerne grob hacken und mit den Haferflocken und Rosinen vermengen.

Ceylon Zimt, Kakaopulver und Meersalz hinzufügen. Gut durchmischen.

Zum Schluss Kokosraspeln unterheben.

Kokosöl schmelzen und beiseite stellen. Backofen auf 120 Grad vorheizen.

Den Datteln-Tahin Mix zu den festen Zutaten geben und alles mindestens 1 Minute gut miteinander vermengen.

Zum Schluss das Kokosöl hinzugeben und nochmals 1 Minute vermengen.

Das Granola mit einem angefeuchteten Spachtel recht dünn auf dem Backblech lückenfüllend verteilen. Lass dir hier ruhig Zeit, umso sorgfältiger du das machst, umso knuspriger wird das Granola am Ende.

Im vorhegeheizten Backofen bei 120 Grad ca. 45 Minuten backen bis das Granola knusprig wird.

Zwischendurch - also nach ca. 20-25 Minuten - einmal wenden.

Wichtig: Ist das Granola fertig, lass es unbedingt (am besten auf der Fensterbank) oder einem anderen kühlen Ort mindestens 20 Minuten abkühlen, denn in dieser Zeit wird es fest und knusprig. Ich lasse mein Granola mindestens 45 Minuten liegen.

Danach in Stücke brechen und in luftdichten Containern lagern.


Luke: Ganz ganz toll schmeckt dieses Granola zu einer Acai Bowl, das Rezept dazu findest du hier .

Umso länger du das Granola lagerst, umso "weicher" wird es. Bei uns ist es meist nach 3-4 Tagen schon aufgegessen.

Willst du noch schonender backen, geh ruhig runter auf 100 Grad. Umso länger dauert es dann natürlich auch.



2.794 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen