Tropisches Kokos-Hirse Porridge mit Cashewkernen

Hirse ist leider in Vergessenheit geraten, dabei ist sie eines der basenbildenden Getreide-Sorten, frei von Gluten und wertvoll für dein Haarwachstum aufgrund des Siliziums. Eine wirklich tolle Alternative zu Haferflocken, probier das unbedingt.

Für das Porridge

100g Hirse

100ml Kokosmilch

Meersalz

1/2 TL Zimt

Für das Topping

1/2 Papaya (optional Mango)

2 große Medjool Datteln (oder 4 kleine Deglet Nour)

10g dunkle Schokolade (mindestens 85%)

1 große handvoll Cashewkerne

10g Goji-Beeren (optional Rosinen)

1/2 Banane

2 TL roher Honig (vegan: Ahornsirup)



Anleitung

Hirse nach Packungsanweisung kochen.

Zum Ende der Kochzeit 100ml Kokosmilch hinzufügen und alles cremig werden lassen.

2-3 Minuten weiter kochen. Zimt & Meersalz hinzufügen.

Hirse in deine Frühstücksbowl geben und beiseite stellen um sie abkühlen zu lassen.

Währenddessen Papaya in mundgerechte Stücke schneiden, Datteln hacken.

Zunächst die dunkle Schokolade in die Hirse stecken damit sie schmilzt.

Dann mit Papaya, Datteln, Cashewkernen und Goji-Beeren toppen.

Eine halbe Banane aufschneiden und ebenfalls auf das Porridge legen.

Zum Schluss die Kokosraspeln auf das Porridge streuen und mit 2 TL rohem Honig garnieren.

Wenn du magst, kannst du das Porridge nochmal nachträglich leicht salzen, so bringst du die Süße hervor.


Luke: Papaya ist ein tolles Anti-Aging Lebensmittel, du wirst sie häufig als Basis in Beauty Cremes entdecken.

Nutze unbedingt die ganze Frucht.

Die Kerne wirken stark antioxidativ aufgrund der Saponine, Polyphenole und Tannine. Das innere der Schale kannst du dir als wunderbares Peeling und Hautpflege auf die Haut reiben. Nach dem Frühstück wäscht du dein Gesicht mit warmen Wasser ab. Dasselbe klappt übrigens auch mit der Schale der Mango.


330 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen