Thai Curry mit frittiertem Blumenkohl

Aktualisiert: März 19


Zutaten

Für den Reis 130 g brauner Basmatireis

2 TL Zwiebelpulver

1 TL Vollrohrzucker

1 TL Meersalz

2 Zimtstangen

1/2 TL Kurkuma

4 Kardamomkapseln

2 Knoblauchzehen, geschält


Für das Curry 1 Zwiebel

70 g Brokkoli

60g Pilze

1 Karotten

Ingwer, Daumengröße

1 TL Tomatenmark

100 g Tofu

1 TL thailändische Curry-Paste, hausgemacht oder gekauft

1 EL Sojasauce

300 ml Kokosmilch

frischer Koriander

1 Limette

Bratoliven-Öl (ich nehme dieses)

Für den Blumenkohl 1/2 Blumenkohl

200 g Vollkornbrösel (Bioladen)

120 g Tapioka-Stärke

Wasser

400 ml Öl zum Braten

Anleitung
  1. Blumenkohl in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. In eine Schale Brösel geben, in die zweite Tapioka mit Wasser. Gib das Wasser schrittweise hinzu bis du eine Pfannenkuchen ähnliche Konsistenz hast. Sie sollte dickflüssig sein und Fäden ziehen. Jetzt machen wir erstmal mit dem Reis weiter.

  3. Reis mit allen anderen Zutaten in einem Topf nach Packungsanweisung kochen.

  4. Tofu in Scheiben schneiden, Pilze, Brokkoli und Pilze ebenfalls hacken. Ingwer fein hacken.

  5. Tofu in 1 El Bratolivenöl für 6 Minuten braten.

  6. Dann die Zwiebeln und das Gemüse hinzfufügen.

  7. Dann Vollrohrzucker, Curry-Paste und Soja-Sauce hinzugeben.

  8. Alles mit Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen.

  9. Tomatenmark und Limettensaft hinzugeben und etwa 10-15 Minuten köchen lassen.

  10. Zurück zum Blumenkohl, schneide ihn in mundgerechte Stücke.

  11. Gib das Öl in einen Topf und erhitze es auf mittlerer Hitze.

  12. Dann gibst du ihn erst in die Panko-Mischung und panierst ihn dann in den Bröseln.

  13. Stecke ein Holzstäbchen in einen Topf. Steigen kleine Bläßchen am Holzstab auf? Dann ist das Öl heiß genug.

  14. Jetzt frittierst du den Blumenkohl für etwa 4-5 Minuten und lässt ihn auf einem Küchentuch abtropfen.

  15. Mit dem Thai-Curry und frischen Koriander servieren.



39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen